Häufige Fragen

Was muss ich tun, um Sachspenden für (m)ein Kind zu erhalten?

 

Anfragen an DIREKT FÜR KINDER bitte immer schriftlich zusenden. Gerne per Mail oder per Post, bitte mit Folgendem:

  • Name, Anschrift, Erreichbarkeit und Geburtsdaten eines Erziehungsberechtigten und des betreffenden Kindes, bzw. der betreffenden Kinder
  • Eine Begründung, warum und seit wann sich das Kind/die Kinder und seine Erziehungsberechtigten in einer finanziellen Notlage befinden
  • Nachweisliche Belege über die finanzielle Notlage (ggf. vorhandene Behörden- oder andere Nachweise plus diesbezügliche Ansprechpartner, Ein- und Ausgabenaufstellung der letzten drei Monate)
  • Anschriften des Kindergartens oder der Schule der betreffenden Kinder
  • Genaue Angaben darüber, was das Kind/die Kinder warum dringend benötigen

Nach Prüfung und Bestätigung der Sachlage stellt DIREKT FÜR KINDER umgehend einen sogenannten "KINDERGUTSCHEIN" über die Höhe des im Vorfeld ausgemachten Betrages aus. Dabei handelt es sich um ein Schreiben in DIN-A-4-Format, mit dem ein Erziehungsberechtigter für das Kind/die Kinder an der jeweiligen Kasse wie mit einer EC-Karte zahlen kann. DIREKT FÜR KINDER erhält und begleicht die Rechnung.

Wie kann ich sicher sein, dass meine Spende direkt den Kindern zugute kommt?

 

Die gemeinnützige Gesellschaft DIREKT FÜR KINDER arbeitet bis auf eine einzige Teilzeitkraft ausschließlich ehrenamtlich. Seit Gründung im Juli 2010 haben wir auf oben beschriebene Art und Weise bisher über 2000 bedürftige Kinder unterstützt und gefördert.

 

Unser KINDERGUTSCHEIN stellt sicher, dass kein Bargeld in Familien fließen muss, sondern dass Ihre Spende als dringend benötigte Sachspende direkt beim Kind ankommt.

DIREKT FÜR KINDER betrachtet sich als "Feuerwehr" unter den Kinderhilfsorganisationen. Ein mittlerweile sehr großes Netzwerk und viele großzügige Spender tragen dazu bei, dass wir zielgerichtet, unbürokratisch und schnell Akut-Hilfe leisten können. Und, dass wir langfristige Projekte (Nachhilfe und Musikunterricht) möglichst dauerhaft anbieten können.

Wird der Datenschutz ausreichend beachtet?

 

Zwangsläufig benötigt DIREKT FÜR KINDER  diverse Informationen, teilweise auch sehr persönlicher Art, damit akute Notlagen von Kindern ausreichend geprüft werden können.

Diese Informationen werden von DIREKT FÜR KINDER absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht unmittelbar an der Versorgung des betreffenden Kindes beteiligt sein müssen. 

Bisher sind "unsere" Familien mit ihren vielen hundert Kindern sehr zufrieden und dankbar - auch und vor allem für unsere verantwortungsvolle Art und Weise des Vorgehens.

(Einzelheiten zur Datenschutzgrundverordnung finden Sie im Impressum in unserer Datenschutzerklärung)